Wann: 06.02.2021, 10 – 17 Uhr

Wo: Deutschhöfer Str. 28, 97422 Schweinfurt

Veranstalter: Stadtjugendring Schweinfurt

TeilnehmerInnen: min. 10 – max. 20

Teilnehmerbeitrag: 10 €

ReferentInnen: Walter und Aleyda Vogel

Kampfkunstschule Mudoshin Schweinfurt

Anmeldung bis zum 24.01.2021 möglich!

Um was geht es?

Bei dieser Juleica-Schulung geht es um Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.
Das Seminar besteht deshalb aus 2 Teilen:

Im 1. Teil werden theoretische Inhalte zum Thema Deeskalation, Gewaltprävention, gewaltfreie Kommunikation, Auswirkungen von Mobbing, Gesetzeslage und Verhalten in Notwehrsituationen vermittelt. Hierzu erhaltet ihr Unterlagen zur Veranschaulichung.

Im 2. Teil geht es um die praktische Umsetzung der Selbstverteidigung. Dabei werdet ihr durch Partnerübungen die Grundlagen der körperlichen Verteidigung (Befreiungs- und Verteidigungstechniken) waffenlos, mit Waffen bzw. mit Alltagsgegenständen ausprobieren. Während des Seminars habt ihr einen/eine TrainingspartnerIn für die Partnerübungen.

Die Kampfkunstschule Mudoshin stellt euch für die Pausen Obst, Kaffee und Tee zur Verfügung. Bitte bringt ihr Brotzeit, Getränk und eine Tasse zum Seminar mit!

Das hört sich schon mal gut an… Aber was bringt mir das Selbstverteidigungsseminar konkret?

Das Seminar soll helfen, ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen auszustrahlen und eure innere, als auch äußere Haltung bewusster wahrzunehmen. Außerdem bekommt ihr die Möglichkeit zur Reflexion über eure Schwächen und Stärken.

Mithilfe der Unterlagen könnt ihr eure Jugendgruppe zum Thema Selbstbehauptung und Gewaltprävention sensibilisieren. Hiermit würdet ihr einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Gewalt leisten.

Dabei könnt ihr eurer Jugendgruppe helfen, Selbstwirksamkeit zu erlernen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und die Opferrolle zu vermeiden. Zudem wird richtiges Verhalten in Konfliktsituationen vermittelt, an der Konfliktfähigkeit jedes einzelnen gearbeitet und sich kritisch mit Vorurteilen und Mobbing auseinandergesetzt.

(Die geltenden COVID-19-Bestimmungen sind zu beachten.)

Die Maßnahme wird finanziell gefördert von: