U18 Wahl

U18 Wahl

Wie fühlt es sich eigentlich an zu wählen? Und warum sollte ich mir Gedanken über Politik machen? Genau darum geht es bei dem Projekt der U18-Wahl. Kinder und Jugendliche sollen dazu aufgefordert werden, sich mit Politik, dem politischen System in Deutschland und selbstbestimmter Meinungsbildung auseinander zu setzen.

Das Prinzip ist relativ einfach: Deutschlandweit werden Kinder und Jugendliche zur U18-Wahl eingeladen. Dort können sie, wie bei der echten Wahl ihre Stimme abgeben. Neun Tage vor der eigentlichen Bundestagswahl lässt sich somit ein politisches Stimmungsbild der Kinder und Jugendlichen zeichnen.
Der Stadtjugendring hat in Kooperation mit einem Großteil der weiterführenden Schulen Schweinfurts am 14.09.2017 eine „kleine“ Bundestagswahl für alle Unter-18-jährigen abgehalten. Alle Schüler erhielten eine U18-Wahlberechtigungskarte und dann konnte es mit den echten Stimmzetteln und Wahlurnen los gehen! Der ehrenamtliche SJR-Vorstand besuchte mehrere Schulen während der Wahl. 
Mitgemacht haben:

  • Albert-Schweitzer-Mittelschule
  • Auen-Mittelschule
  • Celtis-Gymnasium
  • Montessori-Schule
  • Pestalozzi-Schule Förderzentrum
  • Private Wirtschaftsschule O. Pelzl
  • Walther-Rathenau-Realschule und Gymnasium

Viele Klassen haben sich gemeinsam bereits am Tag vor der U18-Wahl mit dem Wahlsystem auseinandergesetzt und die verschiedenen Wahlplakate und Wahlprogramme der Parteien näher angesehen. Dadurch konnten sich die Schüler eine eigene Meinung bilden, welche Partei am ehesten ihren Ansichten und Vorstellungen entspricht.

Wir erwarten gespannt das Wahlergebnis der Schweinfurter U18-Wähler! Das Ergebnis für Schweinfurt geben wir  am 15. September hier auf unserer Homepage bekannt. Die bundesweiten Ergebnisse der U18-Wahl sind ab dem 15. September um 18 Uhr abrufbar unter www.u18.org